VIELEN DANK FÜR TEILNAHME!

WIR FREUEN UNS AUF DIE NÄCHSTEN GEMEINSAMEN INNOVATION EXCELLENCE DAYS.

 

 

 


 

 

Berlin gehört zu den innovativsten Städten Deutschlands und hat mit einer renommierten Universitäts- und Forschungslandschaft, innovativen Unternehmen in Hightech-Branchenclustern sowie einer lebendigen Start-up-Szene einen fruchtbaren Nährboden für eine Smart City als Kreativmetropole.

 

Dennoch hat Berlin, wie auch andere Großstädte, mit komplexen Herausforderungen zu kämpfen. Dazu gehören Fachkräftemangel, Verkehrsprobleme, Umweltbelastungen, und eine teils unzureichend ausgebaute und genutzte Infrastruktur. Eine der wichtigsten Herausforderungen dürfte der Zuwachs an Einwohnern sein, der das Wertschöpfungsnetzwerk urbane Lebensqualität herausfordert.

 

Mobilität, Arbeits-/ Wohnraum, Sicherheit, Gesundheit, Ver- und Entsorgung sowie digitale Infrastruktur sind entscheidende Faktoren für urbane Lebens-qualität. Hinter ihnen stehen Dienstleister, die zunehmend zu einem integrierten Wertschöpfungsnetzwerk zusammenwachsen.

 

Berlin hat die Herausforderungen erkannt und wird sie auch mit einer Investitionsinitiative in unterschiedlichen Bereichen in den nächsten Jahren adressieren. Vor allem die Aufwertung der städtischen Infrastruktur ist eine enorme Aufgabe, bei der es gilt, traditionelle Industriebranchen mit innovativen Ansätzen von KMU und Start-ups zu verknüpfen. Eine zentrale Frage wird dabei auch sein, wie es gelingen kann, innovative Produkte und Dienstleistungen bereits in Vergabeprozessen für Infrastrukturvorhaben zu berücksichtigen und einzubinden.

 

Auch im aktuellen Prozess der Weiterentwicklung der gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB) wird diese neue Herangehensweise abzubilden sein. Dies haben sich die BIM - Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und inno-focus zum Anlass genommen, für diese und weitere Fragen erfolgsversprechende Lösungsansätze zu finden. Während der 14. Innovation Excellence Days möchten wir Chancen und Herausforderungen auf diesen Gebieten gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

 

Wie kommen wir von Zuwachs zu Wachstum?

 

  • Wie kann die Stadt Berlin das innovativste/zukunftsweisendste Wertschöpfungsnetzwerk seiner Art werden?
  • Wie können Cross Clustering und Interdisziplinarität noch zielgerichteter an Vision, Strategie und Innovation ausgerichtet werden?
  • Wie können innovative Konzepte, Mittel- und Ressourcenverantwortung und Umsetzungskraft über organisatorische Grenzen hinweg konzentriert werden?

 

Wir freuen uns wenn Sie sich als essentieller Akteur des Innovationsökosystems der Stadt Berlin bei den Berlin Innovation Excellence Days am 23. und 24. August 2018 einbringen würden.

 

Vertreten Sie Ihre Erwartungen an das Innovationsökosystem Berlin, indem Sie am 23. und 24. August 2018 als Sprecher, Ideengeber und Diskussionspartner bei den „Berlin Innovation Excellence Days“ teilnehmen.

 

 


 

 

------------------

Was ist ein Innovationsökosystem?

Ein Innovationsökosystem ist durch eine größere Anzahl von Akteuren charakterisiert. Die Akteure sind untereinander verbunden, indem sie einen gegenseitigen Effekt aufeinander ausüben. Die Mitglieder eines Innovationsökosystems arbeiten kooperativ und wettbewerblich, um neue Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen, Kundenbedürfnisse zufriedenzustellen und schließlich die nächste Innovationsrunde anzustoßen. Demnach gründet der Erfolg von Innovationsökosystemen auf einer Balance von Wettbewerb und Kooperation.

 

 

Was beinhaltet die Gemeinsame Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB)?

Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg bietet deutschlandweit beste Voraussetzungen für Innovationen.

Ziel der Gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB) ist es, die Hauptstadtregion als international wettbewerbsfähigen Innovationsraum weiterzuentwickeln. Sie setzt dabei auf den länderübergreifenden Auf- und Ausbau von Clustern mit hohem Entwicklungspotenzial, vor allem in Gesundheitswirtschaft | IKT, Medien und Kreativwirtschaft | Verkehr, Mobilität und Logistik | Energietechnik | Optik und Photonik.